Einstiegsseite KABEG Management

Abteilungen & Ambulanzen

Pflege

  • Drucken
  • Kontakt
Sie sind hier:

Klinikum Klagenfurt » Pflege » Abteilungsleitungen Pflege » ALP Slavka Remih » Station 01 (Zentrale Aufnahmestation, Krisenintervention, ambulante Behandlung)

Station 01 (Zentrale Aufnahmestation, Akutaufnahmestation, ambulante Behandlung)

psych. DGKS Herta Cioffi


Stationsleitung:

psych. DGKP Herta Cioffi 

Psychiatrie und Psychotherapie Hauptgebäude
T +43 463 538-35210
F +43 463 538-35219


Alle PatientInnen der APP werden an dieser Station aufgenommen. Eine partnerschaftliche Aufnahme in angenehmer, stressfreier Umgebung ist die beste Basis für die nachfolgende Weiterbehandlung. Die MitarbeiterInnen des multiprofessionellen Teams versuchen die Aufnahme in angenehmer, stressfreier Umgebung durchzuführen, sodass sie für den jeweiligen PatientIn keine Belastung darstellt. 

Die Aufnahmestation ist die erste Anlaufstelle eines Menschen in psychischer oder seelischer Not. Nach der Aufnahme werden die PatientInnen an die jeweilige zuständige Behandlungsstation weitergeleitet oder an der Kriseninterventionsstation aufgenommen. Der Pflegefachdienst koordiniert den Aufnahmeablauf, begleitet die/den Patientin/en durch die gesamte Aufnahmesituation bis hin zur schriftlichen und mündlichen Übergabe an der Zielstation und ist für die gesamte Organisation des Aufnahmeablaufs verantwortlich. Das Team begegnet der Situation, indem es das Gefühl des Aufgehobenseins in einer fremden Umgebung vermittelt und  Unterstützung von sach- und fachkompetenten Menschen bietet. Eine wertschätzende und selbstwertfördernde Haltung von Seiten des Teams schafft Wohlwollen, Sicherheit und Verständnis, Deeskalation, psychosoziale Entkoppelung und Aufbau einer ruhigen, sachlichen Lösung von Konflikten und Problemen in geeigneter Atmosphäre.

 

Ambulanz

Jede pflegerische Tätigkeit, welche in den Ambulanzen angeordnet wird, erfolgt über die Aufnahmestation. Dazu gehören unter anderem die  Verabreichung von Injektionen, Mitgabe von Medikamenten, Substitutionsausgabe, Blutabnahmen, Gewichtskontrollen, ….
Außerhalb der regulären Ambulanzzeiten übernimmt die Aufnahmestation die gesamte Versorgung der ambulanten PatientInnen. Dazu zählen Entlastungs-, Beratungs- und Informationsgespräche, sowohl für Betroffene als auch für Angehörige.
Wir sind ständig bemüht, unsere Qualität zu verbessern. Dies wird durch Weiterbildungen, regelmäßige Stationsbesprechungen, Mitarbeiterorientierungs-gespräche, Rückmeldungen und Evaluierungen der Patientenfragebögen gewährleistest.

 

Akutaufnahmestation

Im stationären Setting wird der psychiatrische Notfallpatient betreut und begleitet. Es betrifft Menschen mit akuten psychischen Krankheitsbildern, welche vorübergehend vermehrte Schutzmaßnahmen benötigen, um sich und andere Personen nicht zu gefährden. Die pflegerische Betreuung richtet sich nach dem Krankheitsbild der/s Patientin/en. Wir bieten pflegerische Einzelgespräche, Zuteilung einer Bezugsperson für die Dauer des Aufenthaltes, planen Behandlungsziele und Behandlungsschritte, fördern die Eigenständigkeit und Eigenverantwortung, wobei auf Ressourcenaktivierung besonderer Wert gelegt wird. Im Vordergrund steht dabei die engmaschige Sorgfalts- und Beobachtungspflicht durch das multiprofessionelle Betreuungsteam. Nach Einzelanforderung erhalten die Patientin/en individuell Physiotherapie, Ergotherapie und psychologische Begleitung. Das Betreuungsteam entscheidet täglich gemeinsam mit dem Patienten über das weitere Prozedere unter Berücksichtigung der individuellen Lebensaspekte.