Einstiegsseite KABEG Management

Abteilungen & Ambulanzen

  • Drucken
  • Kontakt
Sie sind hier:

Klinikum Klagenfurt » LKH Villach: Keine Wartezeiten und hohe Qualität für Dialysepatienten

19 / Februar / 2015

LKH Villach: Keine Wartezeiten und hohe Qualität für Dialysepatienten

Die geplante Reduktion der Dialyseplätze ist eine Anpassung ans Leistungsgeschehen bei gleichbleibender Qualität. Auch wird es keine Wartezeiten geben. Die Anzahl der Abenddialyseplätze wird von zwölf auf sechs reduziert.

Bezugnehmend auf die Presseaussendung der Interessengemeinschaft der Dialysepatienten und Nierentransplantierten Kärntens mit dem Titel „Dialysepatienten: Massive Reduzierung des Platzangebots im LKH Villach“, ist festzuhalten, dass nicht vier sondern sechs Abendplätze für die Dialysepatienten zur Verfügung stehen.

Auch ist diese Maßnahme eine notwendige Anpassung an das Leistungsgeschehen. „Die Kapazität von sechs Abendplätzen ist bei der derzeitigen Anzahl unserer Dialysepatienten ausreichend“, erklärt Prim. Dr. Harald Wimmer, Vorstand der medizinischen Abteilung am LKH Villach und betont: „Selbstverständlich gibt es keine Einbußen bei der Qualität. Auch wird es keine Wartezeiten geben.“

Diese Maßnahme ist vorübergehend: „Sollten wir mehr Patienten mit Dialysebedarf haben, werden wir selbstverständlich auch die Plätze an den Bedarf anpassen“, sagt Wimmer.