Einstiegsseite KABEG Management

Betriebs- und Organisationspsychologie

  • Drucken
  • Kontakt
Sie sind hier:

Klinikum Klagenfurt » Über uns » Betriebs- und Organisationspsychologie

BETRIEBS- UND ORGANISATIONSPSYCHOLOGIE (BOP)

Die Betriebs- und Organisationspsychologie (BOP) ist eine niedrigschwellige Servicestelle für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikum Klagenfurt am Wörthersee. Unabhängig von Hierarchie- und Funktionsebene wird jeder und jede Beschäftigte des Hauses bei beruflichen, persönlichen und auch familiären Problemstellungen durch individuelle Beratung bzw. Organisation eines maßgeschneiderten Interventionsdesigns unterstützt.

Der weisungsfreie Rahmen der Stabsstelle für Betriebs- und Organisationspsychologie sowie die per Psychologengesetz geltende Verschwiegenheitspflicht von Psychologinnen, Psycholgen und ihren Hilfspersonen bezüglich der ihnen in Ausübung ihrer Tätigkeit anvertrauten Geheimnisse garantieren allen absolute Vertraulichkeit bei der Behandlung ihrer Anliegen.

Gemäß § 38 Abs. 2 der Kärntner Krankenanstaltenordnung haben die Träger von Krankenanstalten sicherzustellen, dass die in einer Krankenanstalt beschäftigten Personen im Rahmen ihrer Dienstzeit Gelegenheit zur Teilnahme an einer berufsbegleitenden Supervision haben, die durch fachlich qualifizierte Personen auszuüben ist. Ziel der Stabsstelle für Betriebs- und Organisationspsychologie ist es daher u. a. auch bei Bedarf diese Supervisionsmöglichkeit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Verfügung zu stellen.  

Weitere wesentliche Aufgabenbereiche der Betriebs- und Organisationspsychologie:

  • Niedrigschwellige Anlaufstelle für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit psychosozialen Problemen / Themenstellungen beruflicher und privater Natur
  • Klinisch - psychologische Beratung und Behandlung
  • Kurzzeittherapeutische Behandlung bei akuten Problemen während der Wartezeit auf einen Therapieplatz in einer Institution im Einzelfall bei Vorhandensein personeller und zeitlicher Ressourcen
  • Vermittlung externer Fachbetreuung
  • Krisenintervention für einzelne Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder für Mitarbeitergruppen an Stationen / Abteilungen
  • Einzelcoaching für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, speziell auch Führungskräftecoaching  
  • Elterncoaching
  • Organisation von Supervision entsprechend der geltenden Supervisionsrichtlinie
  • Durchführung von Einzel- oder Gruppensupervisionen bei Bedarf und vorhandener personeller und zeitlicher Ressource
  • Konfliktmanagement: Durchführung von Konfliktanalysen; Planung und Umsetzung maßgeschneiderter Konfliktlösungsstrategien; Moderation von Gesprächen zwischen den Konfliktparteien; Durchführung von Mediationen
  • Suchtprävention in Kooperation mit der Arbeitsmedizin (AM)
  • Evaluation psychischer Belastungen am Arbeitsplatz in Kooperation mit der AM
  • Maßnahmen im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung in Kooperation mit der AM.

Die Verortung der Betriebs- und Organisationspsychologie als autonome Stabsstelle der Medizinischen Direktion für die Anliegen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist mit den Gesamtinteressen des Hauses durch folgende Prinzipien verbunden, die auch dem Unternehmenskodex entsprechen:

  • Fairness
  • Respekt für die Position und Funktion jeder Mitarbeiterin und jedes Mitarbeiters
  • Ausgleich zwischen den Interessen des Einzelnen bzw. von Teams und denen des Unternehmens

Das Ziel ist es dadurch die Identifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Betrieb zu erhöhen, sowie die Bereitschaft und Möglichkeit jeder und jedes Einzelnen zu stärken, sich für die jeweils gestellte Aufgabe mit voller Kraft zu engagieren.  

Terminvereinbarungen können telefonisch (+43 463 538 27847) oder
per E-Mail maria-gabriele.frey(at)kabeg.at erfolgen.
Die betriebspsychologische Unterstützung kann auch während der Dienstzeit in Anspruch genommen werden. 
 

Mag. Dr. Maria-Gabriele Frey
E maria-gabriele.frey(at)kabeg.at
T +43 463 538-27847
Büro: Verwaltung Neu 171EG.026