Einstiegsseite KABEG Management

Abteilungen & Ambulanzen

4. Kärntner Krebstag

 

 

  • Drucken
  • Kontakt
Sie sind hier:

Klinikum Klagenfurt » Patienten und Besucher » 4. Kärntner Krebstag

Der vierte Kärntner Krebstag war auch heuer wieder im März geplant und musste aufgrund der aktuellen Situation leider abgesagt werden.

In Österreich erkranken jährlich ca. 40.000 Menschen neu an Krebs. 3.500, rund acht Prozent, sind es in Kärnten. „Der Kampf gegen den Krebs ist und bleibt eine Herausforderung für Patienten, deren Angehörige und auch für die Ärzte“, sagt Prim. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Eisterer, Abteilungsvorstand der Inneren Medizin und Hämatologie und internistischen Onkologie am Klinikum Klagenfurt am Wörthersee.
Die Zahl der Krebserkrankungen ist weiter im Steigen, nicht zuletzt wegen der immer älter werdenden Bevölkerung. „Gleichzeitig lassen sich diese jedoch immer besser diagnostizieren und auch besser behandeln, weshalb die Sterblichkeitsrate deutlich rückläufig ist“ erklärt Eisterer.


Bereits dreimal hat der Kärntner Krebstag im Klinikum Klagenfurt stattgefunden. Experten aus ganz Kärnten informierten über die Fortschritte in der Behandlung von Tumoren. Zudem wurden auch die aktuellsten operativen Möglichkeiten in der Tumorchirurgie sowie die technischen Möglichkeiten in der Strahlentherapie besprochen. Weitere spannende Themen waren krebsvorbeugende Maßnahmen, die Vorstellung des Krebszentrums am Klinikum Klagenfurt oder die onkologische Pflege.

Neben dem umfassenden Vortragsprogramm wurden auch begehbare Organmodelle ausgestellt.

Impression vom 1. Kärntner Krebstag