Einstiegsseite KABEG Management

Abteilungen & Ambulanzen

  • Drucken
  • Kontakt
Sie sind hier:

Klinikum Klagenfurt » LKH Wolfsberg: Sehr erfolgreicher Tag der Pflege

18 / Juni / 2015

LKH Wolfsberg: Sehr erfolgreicher Tag der Pflege

Anlässlich des Internationalen Tages der Krankenpflege (12.Mai) fand heuer bereits zum zweiten Mal die Fortbildungsveranstaltung „Tag der Pflege und Gesundheitsberufe“ zu aktuellen Pflege- und Pflegerechtsthemen im LKH Wolfsberg statt.

Die Landeshauptmannstellvertreterin und Gesundheitsreferentin Dr. Beate Prettner setzte im Rahmen der Eröffnung Impulse hinsichtlich der aktuellen Entwicklungen im Gesundheitswesen und wies auf die Bedeutung der Professionalisierung in der Pflege hin.

 

„Für uns ist es wichtig, uns zu vernetzen und Wissen untereinander auszutauschen um uns gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen im beruflichen Kontext fortzubilden“, erklärt Pflegedirektorin Claudia Obersteiner.

 

Am Tag der Pflege und Gesundheitsberufe standen Fachvorträge für Angehörige der Gesundheits- und Sozialberufe zu relevanten Themen aus der Berufspraxis im Mittelpunkt.

 

Obersteiner: „Auch heuer konnten wir die Pflegerechtsexpertin Frau Profin. Maga. Drin. iur. Gertrude Allmer als Hauptvortragende gewinnen. Sie gab uns wertvolle Einblicke in die derzeit viel diskutierten aktuellen Rechtsentwicklungen im Gesundheits- und Krankenpflegegesetz, dem Ärzte-Gesetz und Medizinische Assistenzberufe-Gesetz sowie dessen Auswirkungen auf die Pflegepraxis.“

Abgerundet wurde der Fortbildungstag mit Vorträgen von Fachexpertinnen aus dem LKH Wolfsberg zu den Themen „Ernährung von älteren Menschen“ und „moderner Wundversorgung am Beispiel Ulcus cruris“.

 

120 Pflegekräfte aus intra- und extramuralen Pflegeeinrichtungen sowie Mobilen Diensten aus ganz Kärnten nahmen an der Tagung teil. Sie haben ihr Wissen frei nach dem Motto „Vernetzen und gemeinsam lernen“ erweitert, sich kennengelernt und konnten wertvolle Erkenntnisse in Ihre tägliche Praxis mitnehmen.

 

Aufgrund der hervorragenden Resonanz durch die Teilnehmer ist eine Neuauflage der Fortbildungsveranstaltung zu weiteren pflegerelevanten Themen nächstes Jahr geplant.