Über uns

  • Drucken
  • Kontakt
Sie sind hier:

Klinikum Klagenfurt » Über uns » Qualitätsmanagement / Risikomanagement

Qualitätsmanagement / Risikomanagement

"Patientensicherheit ist eine Mischung aus Offenheit, Innovation und Chancen - Qualitätsmanagement im Klinikum-Klagenfurt am Wörthersee"

Das Klinikum Klagenfurt am Wörthersee ist das erste Schwerpunktkrankenhaus in Mitteleuropa, das bereits seit 2008 in zahlreichen Bereichen über ein wiederholt erfolgreich zertifiziertes klinisches Qualitätsmanagementsystem (ÖNORM EN ISO 9001:2008) zur Sicherheit seiner Patienten verfügt. 

Das Brustgesundheitszentrum des Klinikum Klagenfurt am Wörthersee ist als erste Einrichtung in Kärnten nach dem europaweit anerkannten Standard EU-SOMA zertifiziert.

Vertrauen und Kontrolle

Wie die Sicherheit im Straßenverkehr Verkehrsregeln benötigt, braucht auch die Patientensicherheit im Krankenhaus Regeln – Qualitätsstandards. In regelmäßigen Abständen wird die Patientensicherheit in internen und externen Audits durch FachärztInnen, Diplomkrankenschwestern, Diplomkrankenpfleger, PhysikerInnen und Hygienefachkräfte kritisch hinterfragt. Unangemeldete Begehungen, Patienteninterviews und Stichproben erhöhen zusätzlich die Sicherheit, dass die höchsten Patientensicherheitsstandards der WHO (Weltgesundheitsorganisation) zu jeder Zeit und von jedem Mitarbeiter/jeder Mitarbeiterin eingehalten werden.

Innovation

Verbesserungen werden nicht dem Zufall überlassen. Die systematische Suche nach Verbesserungen, neuen Ideen, sicheren Behandlungsmethoden resultieren aus dem innovativen Qualitätsmanagement des Klinikum-Klagenfurt am Wörthersee. Allein in den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Qualitätsverbesserungen erfolgreich für die Patientensicherheit durchgeführt. 

„Offenheit“

Wo gearbeitet wird, passieren Fehler. Während das in anderen Branchen hauptsächlich mit finanziellen Einbußen oder Imageverlust verbunden ist, stehen im Krankenhausbereich ungleich wichtigere Dinge auf dem Spiel, nämlich die Gesundheit und das Leben von PatientInnen. Dessen sind sich alle, die im Gesundheitsbereich arbeiten, bewusst und es ist selbstverständlich, dass sich jeder um Fehlervermeidung bemüht. 

  • Deshalb ist es wichtig, mit den Fehlern, die passieren, richtig umzugehen – das heißt, aus ihnen zu lernen und sie nicht zu wiederholen.
  • Es darf uns aber nie darum gehen, einen „Schuldigen“ zu identifizieren, sondern wir müssen die Fehlerquellen im System entdecken und unschädlich machen…  

Durch das professionelle QM-System gelang es in den letzten Jahren wiederholte Fehler zu entdecken, zu korrigieren und für die Zukunft daraus zu lernen.

Gefahr oder Chance

Mit systematischen Methoden werden Risiken erfasst und bewertet. Durch die erfolgreiche Symbiose von Risiko- und Qualitätsmanagement sind mögliche Gefahren vermieden worden und reelle Chancen entstanden.

Organigramm Gefahr oder Chance

Kontakt
Andrea Schiefthaler, MA
T +43 463 538-28127
E andrea.schiefthaler(at)kabeg.at 

Christine Fugger, MAS, MA
T +43 463 538-28222
E christine.fugger(at)kabeg.at 

OSr Christine Maier
T +43 463 538-28120
E christine.maier(at)kabeg.at

Diplom-Betriebswirt (FH) Marc Godlewicz, MA
T +43 463 538-34454
E marc.godlewicz(at)kabeg.at

 

Patientenservicestelle
Mag. (FH) Wolfgang Thullmann
T +43 463 538-33053
F +43 463 538-461096
E wolfgang.thullmann(at)kabeg.at