Das Unternehmen KABEG

  • Drucken
  • Kontakt
Sie sind hier:

Klinikum Klagenfurt » Unternehmen » Ökologie

Photovoltaikanlage am Dach des Klinikum: KABEG mit Österreichischem Solarpreis 2014 ausgezeichnet

Für das Projekt „Photovoltaik-Kraftwerk auf den Dächern des Klinikum Klagenfurt am Wörthersee“ wurde die KABEG mit dem Österreichischen Solarpreis 2014 ausgezeichnet.

Sie ist die größte Photovoltaikanlage der Landeshauptstadt. Auf rund 5.000 Quadratmetern werden jährlich etwa 600.000 kWh-Strom erzeugt, was einem Jahresstrombedarf von ca. 170 Haushalten entspricht. Der umweltfreundlich erzeugte Strom wird zu 100 Prozent für den Eigenbedarf des Klinikum Klagenfurt am Wörthersee genutzt.

Doppelter Gewinn: Jede kWh Strom, die erzeugt wird, ist nicht nur ein Beitrag zum Schutz der Umwelt, sondern auch kostensenkend.

Für das „grüne“ Projekt wurde die KABEG nun mit dem Österreichischen Solarpreis 2014 in der Kategorie „Industrielle, kommerzielle und landwirtschaftliche Betriebe“ ausgezeichnet. „Umweltschützende Maßnahmen haben in der KABEG einen hohen Stellenwert. Die Auszeichnung bestärkt uns in diesem Weg“, freut sich KABEG-Vorstand Dr. Arnold Gabriel.

Der Solarpreis wurde am Freitag, den 4 Oktober, an die Energie Klagenfurt, die die Anlage geplant und erreichtet hat, und die KABEG übergeben. „Wir haben 2011 damit begonnen Photovoltaikanlagen in unseren Krankenhäusern zu montieren. Die Auszeichnung ist eine ganz besondere Anerkennung für unsere Arbeit“, sagen Ing. Manfred Cesnik von der Abteilung Technik und Bau sowie das Umweltteam der KABEG, Albin Knauder und Daniela Rak, die den Preis entgegengenommen haben.